Bei nicht korrekter Darstellung klicken sie bitte hier.

3. Mai 2016

Grüezi,
Als führender Anbieter von Fahrzeugdaten in der Schweiz freuen wir uns, Ihnen auch heute wieder eine handverlesene Auswahl an Neuigkeiten aus unserem Haus zu präsentieren:

Das Interesse ist „überwältigend“ – nach wie vor


Mit dem Fahrzeugausweis-Scanner hat auto-i-dat ag einen Volltreffer gelandet. Schon das Interesse am Auto-Salon in Genf vom vergangenen März war laut auto-i-dat „überwältigend“. Doch die Nachfrage reisst nicht ab – täglich flattern neue Bestellungen ins Haus. Ausgeliefert wird  ab Mitte Mai, nach dem „first come first served“-Prinzip – wer zuerst bestellt hat, kriegt den Scanner inklusive Software und spezieller Mausmatte zuerst. Die anschliessende Installation ist ganz einfach; das Programm, das sich automatisch mit dem auto-i-Autohandel verbindet, lässt sich wie von uns gewohnt völlig unkompliziert installieren. Mehr >



e-Service: bis 6 Installationen pro Tag


Um die Kommunikation mit der Versicherung massiv zu vereinfachen, ist auto-i-dat ag mit dem Versicherungskonzern AXA einen neuen Weg gegangen: e-Service 4 beschleunigt die Verbindung zwischen Reparateur und Versicherung enorm, weil die Software die Daten zwischen Gewerbe und Versicherung in Echtzeit verbindet. Resultat: Der Reparateur, ob Carrossier oder Garagist, kann auf langwierige Telefonate und Mails verzichten, vereinfacht seine Arbeitsplanung – und bekommt in der Regel innerhalb von wenigen Minuten die Freigabe zur Reparatur. Die Software wird zur Zeit ausgerollt, die Mitarbeiter von auto-i-dat machen aktuell bis zu 6 Installationen pro Tag und versorgen zuerst jene Kunden, die die Vorgängerversion von e-Service 4 noch nicht haben. Dann folgen die Updates für jene, die bereits mit der Vorgängerversion arbeiten. Inzwischen finden konkrete Gespräche mit weiteren Versicherungen statt. Die Rückmeldungen stimmen ausgesprochen positiv, sowohl jene auf Seiten der Reparateure als auch auf jener der Versicherung. Mehr >



Der Occasionsmarkt ist auch im 2016 im Aufwind


Der Handel mit Occasionen in der Schweiz ist im Höhenflug: In den ersten drei Monaten des laufenden Jahres wechselten über 180‘000 Fahrzeuge den Besitzer. Das markiert einen neuen Rekord.

Im ersten Quartal 2016 lief der Occasionshandel ungebremst weiter und konnte mit einem neuen Rekordhoch von 183‘808 verkauften Personenwagen abschliessen. Ein solch guter Wert wurde laut den Fahrzeugdaten-Spezialisten von auto-i-dat ag im ersten Quartal eines Jahres noch nie erreicht. Es übertraf sogar die sehr guten Vorjahre 2012 mit 181‘872, 2013 mit 181‘235, 2014 mit 181‘624 und 2015 mit 176‘716 Personenwagen deutlich.

Mehr >



Grosse Vorfreude bei Renault-Händlern



Mit grossen Schritten vorwärts geht es bei auto-i-dat ag aktuell auch in Sachen Verkäuferarbeitsplatz für die Schweizer Renault-Händler: Die letzten Roadshows finden Anfang Mai statt. An diesen Informationsveranstaltungen demonstriert auto-i-dat den Renault-Händlern im Rahmen einer Live-Demonstration, was die Software alles kann. Es ist zurzeit sicher der bestintegrierte Verkäuferarbeitsplatz  auf dem Markt. Entsprechend gross sind die Erwartungen bei den Renault-Händlern, von denen viele bereits am Auto-Salon in Genf ihrer Vorfreude Ausdruck verliehen haben. Der Arbeitsplatz wickelt von der Offerte bis zur Bestellung im Werk sämtliche Prozesse ab. Selbst der fertige Vertrag wird ins DMS übernommen. Ziel ist es, dass bis Ende Jahr sämtliche Renault-Händler mit dem Verkäuferarbeitsplatz ausgerüstet und geschult sind.
Mehr >