Bei nicht korrekter Darstellung klicken sie bitte hier.
Grüezi!
29. April 2021
 
Normalerweise berichten wir über Zahlen, Daten und Fakten. Und wir informieren Sie unvoreingenommen und neutral über Markttendenzen, die wir aufgrund unserer Daten frühzeitig erkennen und die wir unseren Kunden neben unseren Fahrzeugdaten gerne als einen weiteren Beitrag für ihren Geschäftserfolg zur Verfügung stellen. Diesmal müssen wir den Fokus ausnahmsweise auf die Politik richten. Die bevorstehende Abstimmung über das CO2 Gesetz hat das Zeug dazu, den Staat weiter unnötig aufzublähen, die Falschen zur Kasse zu bitten und unberechtigte Hoffnungen zu wecken.

Ihr auto-i-dat-Team
 

 
Handänderungen
Neuer Rekord
Trotz – oder eher gerade wegen – Corona verzeichnete die Branche im vergangenen Jahr einen Boom bei den Occasionen. Dass dieser noch nicht vorbei ist, zeigt sich daran, dass im 1. Quartal des laufenden Jahres sogar noch mehr Gebrauchte verkauft wurden als vor einem Jahr.
Mehr >
 

 
Neues CO2-Gesetz
Teuer, nutzlos, ungerecht
Wir waren und sind zurückhaltend in unseren politischen Äusserungen. Aber im Fall des totalrevidierten CO2-Gesetzes müssen wir eine Ausnahme machen – und Sie inständig bitten: Tragen auch Sie Sorge, dass der Staat nicht noch mehr nutzlose Kosten generiert und weiter wächst. Innovative kleine und grosse Firmen können mit Produkten, Ideen, Services eine Wirkung erzeugen. Verstehen Sie uns richtig, auch wir fördern Nachhaltigkeit, aber mit einem zusätzlichen Geldtopf erreichen wir gar nichts. Mehr >
 

 
Schadensteuerung
Next Level: Audi
Mittels einer zentralen Onlineplattform hebt Audi die Schadensteuerung auf ein neues Level. Das Projekt «ADM Plattform» nutzt als Schnellkalkulation die SilverDAT 3 FastTrack Lösung und ermöglicht eine schnelle Schadenschätzung anhand der verbauten Sensoren im Fahrzeug, die ohne physische Inspektion des Fahrzeugs durchgeführt werden kann.
Mehr >
 

 
e-Service 4
Generali on Board
Mit Generali können über e-Service4 Schadenmeldungen sehr einfach an eine weitere Versicherungsgesellschaft verschickt werden. Nach einem ausführlichen Pilottest konnte die Generali Versicherung am 20. April 2021 im e-Service für Schadenmeldungen und Chats aufgeschaltet werden. Selbstverständlich wird zusammen mit Generali weiter entwickelt. Auftragserteilungen und eine elektronische Rechnungsstellung sind zurzeit in Entwicklung. Mittlerweile kommuniziert e-Service4 mit den Versicherungsgesellschaften: Allianz, AXA, Baloîse, Helvetia, Smile, Generali und Zurich.
 

 
Newsletter verpasst?
Kein Problem – Sie finden alle in unserem
Mehr >

Warum erhalte ich diesen Newsletter? Entweder haben Sie sich direkt angemeldet oder Sie sind Kunde von einem unserer Produkte. Wollen Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, dann können Sie diesen abbestellen.
Mehr >